fokosina

Fußball WM und mehr.

Welch eine turbulente Zeit! Die Menschen schauen auf die Monitore und Fernseher und bekommen zurzeit das zu sehen, was ihnen auf der einen Seite die Freude des Fußballs bringt, aber auch auf der anderen Seite, grausame Verbrechen von Menschen an Menschen.

So begrüße ich dich, liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und lieber Freund dieser Seite, wieder hier, um ein wenig mit dir über die dich umgebende Welt zu philosophieren. Du hast ja nun wieder eine geraume Zeit hinter dich gebracht, hast an deinem Leben gearbeitet, hast anderen Menschen Freude gemacht und hast vielleicht dem einen oder anderen auf die Sprünge geholfen.

Die Sommerferien stehen vor der Tür und viele Menschen werden sich mit ihren Kindern aufmachen, um diese Ferien entsprechend zu verbringen. Der Fußball zieht die Menschen in seinen Bann und ganze Nationen fiebern mit, wenn ihre Landsleute den Fußballplatz betreten.

So ist es immer ein großes Spektakel, was weltweit vermarktet wird und es wird viel, viel Geld investiert, aber auch verdient und es sind nicht unbedingt die kleinen Leute, sondern die großen Konzerne, die das Geld mit nach Hause nehmen. So freut sich die ganze Welt des Fußballs auf solche Ereignisse, aber hinter den Kulissen, wird um Geld und Posten geschachert und gerangelt. So ist diese FIFA ein riesiges Moloch, was anzieht und abstößt und so wehren sich die Menschen auch in Brasilien, um vielfach gegen nutzlos gebaute Stadien und Renovierungen, die nur dazu führen, dass die ärmeren Schichten der dort lebenden Menschen nun außen vor bleiben müssen, zu protestieren. Natürlich kann man sagen: Es war in Südafrika und Sotschi genau so und so wird es auch in Brasilien sein. Veränderungen auf dieser deiner und meiner wunderschönen Erde, kann und wird es aber nur geben, wenn die Finger immer wieder in die Wunden gelegt werden.

So geht es mit den fürchterlichen Ereignissen auch in der Ukraine weiter und auf der Krim versuchen nun die russischen Machthaber Fakten zu schaffen, damit es nicht doch noch Verhandlungen gibt, der Krim einen anderen Status im Rahmen der Völkergemeinschaft zu geben. Berichterstattungen werden unterdrückt und verboten, und so ist es dort in diesen Regionen zu einer Entwicklung gekommen, die den westlichen Regierungen zeigt, dass der kalte Krieg zurückgekehrt ist. Mit Demokratie hat dies alles nichts mehr zu tun, und so muss die westliche Welt schon den Machthabern zeigen, dass sie zusammensteht.

So kannst du als Einzelner, liebe Freundin und lieber Freund, natürlich nicht viel ausrichten. Dein Leben geht in deinem Rahmen voran und du entwickelst dich positiv für dich selbst und seine Seele weiter.

Manches Mal fällt es dir vielleicht morgens schwer den Tag positiv anzugehen, aber ich glaube, dass du es doch immer schaffst, ein wenig Freude dann in deinem Herzen zu aktivieren, um dann mit dieser Freude nach außen zu treten. Niemals soll der richtige Mensch auf Erden seine Launen an anderen auslassen. Es ist nicht fair andere Menschen mit hineinzuziehen in das eigene Dunkle, um sie damit zu belasten. Natürlich wirst auch du zu deiner Familie oder zu Freunden gehen, um deine Probleme des allzu Menschlichen zu besprechen und zu beraten, aber dazu gehört ein offenes Herz und der feste Wille, an sich selbst zu arbeiten. Ich gebe zu, diese Eigenarbeit ist vielfach eine sehr, sehr schwere und manchmal fühlt der richtige Mensch sich auch überfordert. Die Evolution schreitet schneller voran und die Tage und Wochen vergehen gefühlt immer schneller. Du wirst mitgerissen von neuen Entwicklungen und der Staat hinkt ja vielfach hinterher. So versucht auch der Staat den Bürgern immer mehr Geld aus der Tasche zu ziehen und er braucht immer mehr von diesem Geld.

So musst du manchmal ohnmächtig dir Entwicklungen betrachten, die im Endeffekt dazu führen werden, dass dich eine PKW-Maut trifft, weil immer mehr Brücken und Straßen defekt sind und weil die Politik liebe neu gebaut hat, als Altes in Stand zu setzen. Plötzlich und unerwartet kommt der geldfressende Geist aus der Flasche und er ist nicht mehr in diese hineinzubekommen. Viele arbeitende Menschen können nun in Rente gehen, aber im Endeffekt bezahlt es später einmal die Jugend von heute und keiner wehrt sich.

Wer soll sich auch mit Kraft gegen diese Ausgabenwut und auf der anderen Seite der Einnahmenwut des Staates wehren können? Der Bürger und Wähler straft leider die Politik immer mehr ab, indem er die Wahllokale nicht mehr betritt. So ist die Wahlbeteiligung bei den Kommunalwahlen immer stärker zurückgegangen und es handelt sich um ein Debakel, dass Wahlbeteiligungen unter 20% nun schon vorkommen. Immer weniger Menschen entscheiden dann im Rahmen einer solchen geringen Wahlbeteiligung über wichtige Entscheidungen, wo dann Entscheidungen gefällt werden, die von den Nichtwählern mitgetragen werden müssen. Eine Verdrossenheit hat sich immer mehr breit gemacht, weil die Menschen glauben, sowieso nichts mehr bewirken zu können.

Dies ist natürlich ein gefährlicher Trend, und so ist ähnliches zu betrachten bei den Amtskirchen. Auch dort wenden sich die Menschen ab, weil sie glauben, dass sich eh nichts verändert. Der Limburger Bischof ist nun versetzt und hinterlässt diesen Protz-Bau und nun steht er da und er ist halt da. Das Geld der Gläubigen ist weg und keiner will nun mehr so richtig genau wissen, was geschehen ist. So wird es nun irgendwie weitergehen. Die Bischöfe bewegen sich weiter in Oberklasse Limousinen und die Kirchen scheuend sich nicht, nach dem Gottesdienst den Klingelbeutel durch die Reihen gehen zu lassen.
So wird es noch Jahrzehnte dauern bis es zum großen Knall kommt und dann werden wieder alle dastehen und behaupten, sie, gerade sie, hätten keine Schuld daran. Prunk und Protz haben schon immer eine Anziehungskraft gehabt auf die richtigen Menschen auf Erden.

So glaube ich aber, liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und lieber Freund, der du mir bis hierhin gefolgt bist, dass es trotzdem keinen Grund gibt, den Kopf hängenzulassen. Dein Leben geht weiter und du bist auf dem Weg in deine Weisheit und in dieser, deiner Weisheit, wirst du immer zu den Erkenntnissen gelangen, die dir helfen voranzukommen.

So wünsche ich dir für die kommende Zeit, dass du aufrecht und kraftvoll durch dein eigenes richtiges Leben auf Erden gehen kannst.

So grüße ich dich in Liebe
Geraldine.

16.6.14 14:52, kommentieren

Werbung


Alles gottgewollt?

Hallo, liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und lieber Freund dieser Seite. Ich freue mich sehr, dass du wieder hier angekommen bist, um mit mir ein wenig über „Gott und die Welt“, wie man so schön sagt, nachzudenken.
Wieder einmal hat sich die Evolution in schnellem Tempo die Zeit genommen, die auch du erlebt und durchlebst. Die Presse und die Medien rasen von einem schlimmen Ereignis hin und her und immer wieder geschehen Tragödien, die auf Grund von Profitgier, Macht und Scharlatanerie sich ereignen.
So sind über 300 schwerstarbeitende Bergleute plötzlich in meine und unsere Dimensionen gekommen und es gibt tatsächlich Menschen in der türkischen Führungsclique, die behaupten, dass unsere aller alleiniger Gott dort seinen Willen gezeigt hat. Schlimm ist es immer, wenn Menschen, das menschliche Versagen, mit dem Willen Gottes zu vergleichen versuchen.
Ich glaube, dass ich sagen darf, dass Gott die Liebe will. Die Liebe zum Leben auf Erden und der Unverletzlichkeit der Seele.
So gehen Menschen hin, bauen Staudämme, Wolkenkratzer und Bergwerke, siedeln hautnah an Vulkanen, bauen Eisenbahnlinien, wo Züge mit unglaublichen Geschwindigkeiten dahin rasen, bauen riesige Schiffe und glauben immer alles beherrschen zu können. Natürlich ist ein Vulkanausbruch nicht von Menschenhand gesteuert und so ist aber auch dort erkennbar, dass es sich um den lebenden Planeten und Organismus Erde handelt.
So werden die Schuldigen an diesem Grubenunglück niemals ermittelt, weil die Führungsclique in diesem Land dies natürlich verhindern wird, wie auch die Meinungen und Proteste der vielen Bürger, die sich gegen die übermächtige Macht der Führungselite versucht zu wehren. Ohnmächtig steht der Bürger auf der Straße und wird zusammengeknüppelt. Es ist natürlich für diese Menschen ein schwacher Trost, wenn in 10 Jahren oder vielleicht früher, sich die Verhältnisse im Rahmen einer neuen Regierung verändert haben, aber wie es immer in der Geschichte war, wird auch dieser Mann an der Spitze hinweggefegt werden.
Wie es oft und fast immer bei diesen Despoten geschieht, verwandelt sich sein Bewusstsein immer mehr und seine Hofschranzen, die an ihm kleben, versuchen natürlich ihn immer mehr in ihrem Sinne zu leiten.
So gibt es zurzeit viele gefährliche Konflikte und in der Ukraine lodern viele Feuer, die den Menschen dort Angst machen. So schaust auch du, liebe Freundin und lieber Freund, ohnmächtig in diese Richtung, denn es liegt nicht in deiner Hand dort Frieden zu schaffen.
Nun steht ja ein Großereignis vor der Tür und die Welt wird nach Brasilien schauen. Natürlich wird es vielleicht auch dir viel Freude bereiten, dir die Spiele abends anzuschauen und vielleicht mitzufiebern. Natürlich ticken in diesem Land die Uhren ganz, ganz anders als in Europa und es wird aber, wenn es dich interessiert, so manchen Hintergrundbericht geben, der dir dieses Land näher vor Augen führt. So wird natürlich nicht alles perfekt und fertig sein und ausländische Besucher werden auch auf manchen Missstand und Armut stoßen. Die Gewinner, auch dieser Fußballweltmeisterschaft werden natürlich die Organisatoren und die Konzerne sein. Natürlich ohne diesen hohen Aufwand, wäre ein solches Fußballfest kaum möglich und so müssen die Kritiker die Zähne zusammenbeißen. Fußball beherrscht, wie so schön gesagt wird, die Welt und Milliarden von Menschen werden sich daran ergötzen.
Liebe Freundin und lieber Freund. Ich hoffe, dir geht es gut. Der Frühling hat dir ja die Kraft der Erde vor Augen geführt und hat dich erfreut. Die Dunkelheit des Winters ist verschwunden und wenn du morgens aufstehst, kannst du die Natur riechen und erkennen, dass die Erde ihre volle Kraft in das Wachstum gepresst hat.
So liegen ja viele schöne Tage vor dir, die du nutzen kannst, um für dich selbst voranzukommen und dir Gutes zu tun. Die Früchte der Natur und der Bauern liegen auf den Märkten und in den Geschäften für dich bereit und du kannst genießen, richtiger Mensch auf Erden zu sein. Die Kinder toben auf den Spielplätzen, auf den Straßen und Plätzen, auf den Campingplätzen und auf Wiesen herum und wenn du bereit bist zuzuschauen, kannst du dein Herz daran erfreuen.
Die Energie der Jugend drängt mit aller Kraft nach vorne und versucht ihre Welt und die Welt der Älteren zu verändern. Die Veränderung ist immer mit einer Unsicherheit und manchmal auch mit Ängsten verbunden. Viele Menschen tun sich schwer, wenn es um Veränderungen geht, aber Veränderung muss sein. Veränderung bedeutet neue Wege, neue Kraft, neue Einstellungen und neue Aufmerksamkeit auf neue Dinge. Wenn du einen Blick auf kleine Kinder wirfst, so erkennst du ihre Neugier und ihren Mut alles anzufassen, zu bewegen und zu erkunden.
Dieser Mut und diese Kraft geht vielen Erwachsenen verloren und sie werden ausgetauscht durch Misstrauen und Ängste. Ein kleines Kind geht seinen Weg in diese neue Welt ohne Ängste und Ressentiments. Natürlich muss es lernen was heiß und kalt bedeutet und wie gefährlich hoch und tief sind. Die Erwachsenen sind gefordert ihm in Liebe den Weg zu weisen, aber niemals dürfen Eltern ihrem Kind den Mut zum Neuen nehmen. Kinder müssen weiter ausprobieren wie weit sie kommen und wo ihr Weg sie hinführt.
Die Verantwortung der Eltern ist natürlich riesengroß. Die Ansprache an das Kind sollte immer in einem liebevollen Ton erfolgen. Kinder sind nicht in der Lage die Vernunft der Erwachsenen sofort umzusetzen und zu begreifen. Milde und Weisheit gehen aber in ihre Seele und wie ich es schon oft erwähnt habe, sollte dieses Kind so betrachtet werden, als würde ein Erwachsener vor dir stehen. Ihre Seelen und ihre Seele hat schon öfter den Weg auf diese wunderschöne Erde gefunden und es ist als richtiger Mensch durch sein Leben gegangen. Diese Achtung sollte der Erwachsene immer einem Kind entgegenbringen und in diesem Sinne auch mit ihm umgehen.
So freue ich mich sehr, liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und lieber Freund, dass du mir bis hierhin gefolgt bist. So möchte ich wieder die kommende Zeit in deinen Gedanken dich begleiten. Ich möchte dir Kraft und Liebe in dein Herz versenken und dir Mut für das Kommende mitgeben.
So grüße ich dich in Liebe
Geraldine.

19.5.14 15:57, kommentieren

Sind nicht alle Menschen Heilige?

Sind nicht alle Menschen Heilige?
Wie schön, dass du wieder hier angekommen bist. Ich freue mich sehr, dich auf dieser Seite wieder begrüßen zu können. Ich hoffe, liebe Besucherin und lieber Besucher, dass ich dich ruhig als Freundin und Freund titulieren darf.
Es ist ja eine ziemlich gefühlskalte Welt entstanden, die die Menschen entfremdet und wo vielfach der Konsum an erster Stelle steht. Die Medien berichten täglich von schlimmen Geschehnissen rund um den Globus, aber selbst wenn es um dich selbst geht, findest du keine Liebe und Verständnis.
Jeder und jede geht ihren eigenen Weg und auch richtige Freundschaften, wie du sie vielleicht von deiner Jugend her kennst, haben sich aufgelöst in Taten, die vergangen sind und bleiben nur noch im Gedächtnis als eine schöne Zeit zurück.
Eigentlich gab es nie schöne Zeiten für den richtigen Menschen auf Erden. Jeder Mensch, der auf dieser wunderschönen Erde schon einmal oder mehrfach gelebt hat, musste und sollte sein Eigenes aufarbeiten, es klären und auflösen. Wie du es selbst weißt, liebe Freundin und lieber Freund, hast du nach deiner Kindheit ja den direkten Kontakt zu deinem, nennen wir ihn mal Engel, also deinem eigenen Selbst, verloren und musstest dir diesen Kontakt selbst wieder in deine Seele zurückholen.
Waren diese, meine Worte jetzt zu schwierig?
Der Kontakt zur eigenen Seele ist die Verbindung zwischen dem Überirdischen und Übersinnlichen, wo du herkommst und wo du wieder hin zurückgehst.
Der Blick nun auf die Amtskirchen wurde von diesen oft und vielfach selbst verstellt durch Dogmen und überflüssige Riten, der, wenn du das Übersinnliche einmal mit dem Wort Gott bezeichnest, im Rahmen der Liebe keinen Wert darauf legt. Mechanische Handlungen und sich ständig wiederholende Riten, führen dich nicht in dein eigenes seelisches Universum, sondern lenken deine Sinne auf das allgemeine Tun aller.
Wenn du nun einmal nach Rom schaust, wo nun zwei ehemalige oberste Kirchenführer heiliggesprochen wurden, also von anderen Menschen, so erkennst du ganz klar, dass der richtige Mensch auf Erden nach Liebe sucht und vielfach glaubt, diese Liebe von diesen dann Heiligen zu erhalten. Mühsam wurde versucht von so genannten kirchlichen Fachleuten, so genannte Wunder der Heilung zu erforschen und sie in die Bücher der Heiligen einzutragen. Wenn ich aber sage, liebe Freundin und lieber Freund, es gibt keine Zufälle, haben die Menschen schon Probleme dies zu glauben. Die Hierarchie der Kirchen trägt sich selbst, im Rahmen ihrer Dogmen und Verbote und im Erkennen und Lernen der eigenen Wissenschaften.
So ist es klar, dass es auch für dich immer nur den Weg der Liebe und der Achtung gibt. Die Achtung vor dem Leben anderer und die Liebe zu dir selbst, zu deinem Leben, für dein Fortkommen und für deinen Weg, den du gehst. Vieles haben die Menschen für sich selbst schon entwickelt, erfunden und genutzt. Vieles hat ihnen gedient und dient ihnen heute noch. Anderes aber wurde benutzt, andere, also Andersdenkende mit Gewalt von dieser unserer gemeinsamen, wunderschönen Erde zu entfernen. Auch dort waren die Amtskirchen vor Ort und haben Panzer und andere Waffen gesegnet. Selbst Fußballspieler wünschen sich bei Gott, dass die andere Mannschaft verlieren möge. Ich glaube, dass du erkennst, dass dies nicht der Weg des Übersinnlichen sein kann.
Nun können wir alle wieder erkennen, wie im großen Weltgeschehen einzelne Führer die Fäden der Macht über die Köpfe der Menschen ziehen. Dieser große Konflikt nun, der mit der Vereinnahmung der Krim begonnen hat, wird nun fortgesetzt und immer gefährlicher. Der Einblick in das Geschehen ist für den einzelnen Bürger kaum möglich und so sorgen einzelne gesteuerte Fanatiker dafür, dass dieser Konflikt immer mehr eskaliert. In Russland hat die wahre Demokratie noch immer keinen Einzug gehalten und es herrschen reiche Oligarchen und Potentaten, die durch Beeinflussung und Geld und Geheimdienste einen so genannten demokratischen Weg nach oben genommen haben.
So wird es nach der Krim auch in der Ukraine eine Übernahme geben, die sich vielleicht auf den östlichen Teil beschränkt, aber es wird die Zeit kommen, wo mit Heulen und Zähneknirschen eine demokratische Bevölkerung feststellen wird, dass sie betrogen wurde.

Patriotismus und nationales Denken und dies hat ja die fürchterliche Geschichte Europas gezeigt, macht nicht satt und hilft den Menschen nicht voranzukommen. So werden dies die dann fähigen Männer in Russland in 20 Jahren feststellen, weil sie das dann ausbaden müssen, was ihnen die jetzige Führungsclique eingebrockt hat.
Der richtige Mensch auf Erden soll und will natürlich seine Emotionen leben und so neigt man schnell dazu, eine Meinung zu haben. Aber es gibt nicht „die Meinung“ und das allzeit Richtige. Die Evolution auf Erden sorgt für ständigen Wandel und du kannst es ja selbst feststellen, wenn du dein Handy in die Hand nimmst. Die Erde und alles um sie herum ist in Fluss und im Wandel. Die elektronischen Medien sorgen für eine rasante Entwicklung auch des eigenen Informationsflusses und helfen weltweit, dass manches, was im Verborgenen schon zu blühen beginnt, auszumerzen.
So wird die fußballbegeisterte Welt bald nach Brasilien schauen und vielleicht wird es in diesen Wochen auch ein paar Gespräche geben, die die Umwelt und die Regenwälder betreffen. Es wäre schön, wenn es in diesem Rahmen auch mehr kritische Stimmen gäbe, die die Oberen dort zu mehr Aufmerksamkeit zwingen würde, die diese Umweltschäden betreffen. Der allgegenwärtige Umweltfrevel dort, schädigt das Weltklima unserer und deiner wunderschönen Erde immer schlimmer und es darf und kann nicht sein, dass der Umweltschutz der Erde von einem oder zwei Ländern extrem abhängig ist.

So sind ja nun auch die Osterferien zu Ende und die Kinder befinden sich wieder im normalen Lernprozess. Die Freude, die sie dann in der Freiheit der Ferien genießen durften, ist dann zu Ende. So heißt dies aber nicht, dass sie ihren Weg nun im Alltag ohne die nötige Aufmerksamkeit gehen sollen.
Lasst uns wieder auf die Kinder schauen, denn sie sind die Zukunft und die Kraft der Evolution.
So möchte ich dich, liebe Freundin und lieber Freund, wieder in deinen Gedanken durch die nächste Zeit begleiten und grüße dich in Liebe
Geraldine.

1 Kommentar 28.4.14 15:45, kommentieren

LEBENSMUT

Es ist schön, liebe Besucherin und lieber Besucher und liebe Freundin und lieber Freund dieser Seite, dass du nun wieder hier angekommen bist. Es ist eine geraume Zeit ins Land gegangen und die Dinge entwickeln sich auch manchmal auf Erden rasant und auch ein Medium wird manches Mal mitgerissen und es entstehen somit Zeiträume, wo unsere gemeinsame Arbeit etwas zurückstehen muss. Nun freue ich mich aber sehr, dass ich für dich und du für mich wieder da sein kannst.
Es ging ja ein großes Entsetzen in der westlichen Welt durch die Presse und die Medien, als dieser neue Zar die Krim mit Hilfe seiner Demagogen, die auch die ruhigere Bevölkerung aufgehetzt haben, sozusagen im Handstreich genommen hat. Nun werden natürlich auch viele Menschen in der Bevölkerung, die nun mit neuen Pässen ausgestattet worden sind und noch werden, feststellen, dass es doch mehr Schwierigkeiten geben wird vom russischen Vaterland so komfortabel versorgt zu werden, wie sie es sich erhofft haben.
Der direkte Landzugang ist ja sozusagen in Feindeshand und so wird sich dieser Staatslenker auch hoffentlich nicht trauen, mit Gewalt die Ukraine zu zerstückeln. Das Auseinanderfallen dieses großen russischen Reiches hat bei ihm, der ein Gewächs noch dieses Reiches ist, tiefe emotionale Spuren hinterlassen und so sind natürlich auch ihm Grenzen gesetzt, intern und auch nach außen immer stärker, weil die westliche Welt nun enger zusammenrückt und bereit ist, auch nun wieder nach dieser Annektion enger zusammenzustehen.
Nun soll dich aber, liebe Freundin und lieber Freund, der Lebensmut nicht verlassen.
Vieles geschieht auf dieser meiner, deiner und unserer geliebten Erde was dem richtigen Menschen und auch mir Sorgen macht und auch dir den Lebensmut nehmen kann. Besonders für alte Menschen ist es natürlich schwer, sich dem schnellen Tempo des Lebens anzupassen, Fremdes und Neues zu akzeptieren und anzunehmen.
Selbst ein kleines Kind kann der Lebensmut und die Freude schnell abhandenkommen, wenn es falsch geleitet wird oder hart angefasst.
So ist der Mut zu leben eine wichtige Sache, wo sich dann die Liebe in diesem Lebensmut entwickeln kann und aus ihr die Freude und die Lust am Leben hervorsprießen kann, wie die Blüte einer Blume.
So ist es natürlich besonders für Eltern schwer, Kindern Lebensmut zu vermitteln, insbesondere wenn sie schulpflichtig sind. Bekanntermaßen verlieren viele, viele Kinder nach der kürzesten Zeit der Einschulung schon die Lust an der Schule, vom Zwangslernen und an manchmal übertrieben vielen Hausaufgaben. Es ist schwer einem Kind zu vermitteln, dass es für sein Leben lernt, wenn es doch lieber spielt oder sich mit Freunden oder Freundinnen treffen möchte. So ist es natürlich auch für jeden Lehrer schwer, sich immer wieder zu motivieren und sein Pensum zu erfüllen.
Irgendwie sind die Kinder sich in der Schule ihrem Eigenen überlassen und im Rahmen der Verbindung zu ihrer Seele sind sie auch mehr oder minder abgelenkt und befinden sich in meinen und unseren Dimensionen. So ist ein Lehrer immer wieder gefordert, sie quasi aufzuwecken, zurückzuholen und einzustimmen auf das Irdische. So ist es wie in allen Berufen, dass es natürlich Lehrerinnen und Lehrer gibt, die mit ihren Energien und mit ihrer vollen Kraft und Seelenweisung Lehrer geworden sind, leichter fällt, Kinder zu motivieren und sie in die Aufmerksamkeit zu bringen.
Wenn du dir einmal vorstellen würdest, liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und lieber Freund dieser Seite, vor einer vollen Schulklasse zu stehen und diese Kinder zum Lernen zu motivieren, ich glaube, dass du mir zustimmen würdest, dass dies eine unglaublich schwere Aufgabe ist. Als Elternteil erwartest du natürlich, dass dein Kind fürs Leben lernt und selbstverständlich ist es, dass auch du versuchen wirst, dass es das Abitur ablegt. Auch dies ist natürlich ein Wunsch, der einen jungen Mann oder ein junges Mädchen, schnell den Lebensmut nehmen kann, weil er oder sie hilflos überfordert ist und glaubt den Wünschen der Eltern nicht zu genügen. Im Hintergrund steht ja die drohende Gesellschaft, die kluge und immer klügere Jugendliche heranziehen will, die bereit sind alles zu geben, alles Neue voranzubringen, um dann auch die ältere Generation im Rahmen der Rente zu versorgen.
Diese Gesellschaft, wenn man sie einmal so benennt, ist aber auch und kann, ungerecht und grausam sein. Jeder richtige Mensch, der auf die Erde geboren wird, soll bekanntermaßen sein Eigenes in die Rundheit bringen und seinen Lebensplan erfüllen. Nun stelle dir vor, auf diesem Lebensplan steht weder des Abitur, noch eine Professur oder die Leitung eines großen Konzerns. Stelle dir einmal vor, dass dein Kind einen Lebensplan erfüllen will, der es in die Ruhe und die Ausgeglichenheit bringen soll. Ein Kind, das in seiner Leistungsorientiertheit sich abhebt und für andere Menschen hilfreich tätig sein will. Dann vermute ich einmal, dass auch du, liebe Freundin und lieber Freund, Probleme mit dir hättest das Verhalten und das Auftreten eines solchen Kindes und Menschen zu akzeptieren und zu tolerieren. Die Kinder und Jugendlichen, die sich verweigern und sich gegen das System versuchen zu stellen, haben ein wahrhaft schwieriges Leben vor sich.
Wenn du aber einmal genauer hinschaust, wirst du feststellen, dass du im tiefsten Inneren vielleicht solche Menschen bewunderst, die stressfrei, locker und nicht so zukunftsorientiert leben, wie es vielleicht in der heutigen Zeit normal ist.
So ist Lebensmut natürlich auch der Mut zur Veränderung, zur Veränderung einer inneren und äußeren Lebenseinstellung, die es leichter macht, die Liebe und die Freude in sich selbst ankommen zu lassen. Es sind manchmal auch nur kleine Veränderungen die dir dann begreiflich machen, dass du offener wirst für dich selbst.
Es muss nicht immer das Ziel sein, wo geglaubt wird, es wäre das endgültige Ziel. Nach diesem Ziel gibt es ein nächstes Ziel und nach dem nächsten Ziel, wieder ein Ziel. So ist der Weg der Evolution und wo auch du mitten drin bist.
So sollte das Wort LEBEN, ganz groß als Leinwand vor deinem geistigen Auge stehen. Quasi wie ein Bildschirmschoner. Wenn du den Rechner anmachst, erblickst du zuerst das Wort LEBENSMUT und dann kannst du kräftig und voller Freude dein Lebenswerk und deinen Lebensweg an diesem Tag beginnen und fortsetzten.
So glaube ich und wir, dass ich dir, liebe Freundin und lieber Freund, mit diesen, meinen Worten, Liebe mitgeben konnte, wo du erkennst, dass in diesem Mut die Freude und die Liebe als Überraschung auf dich wartet.

So möchte ich dich mit meinen Energien der Liebe und der Freude und des Lebensmutes wieder durch deine Tage begleiten und grüße dich in Liebe

Geraldine.

7.4.14 16:56, kommentieren

Die Karawane des Sports

Meine Freude ist groß, dass ich dich nun wieder hier auf meiner und unserer Seite begrüßen darf. So freue ich mich sehr, liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und lieber Freund dieser meiner und unserer Seite, dass du bereit bist mit mir wieder ein wenig in die Ruhe und die Ausgeglichenheit zu gehen.

Vieles ist ja wieder in Bewegung und die Gemüter haben sich um diesen Moderator herum ja wieder beruhigt, und so gibt es aber immer wieder Neues und neue Betätigungsfelder für die wachsamen Journalisten und Redakteure.

Die Parteien der großen Koalition haben ja nun gezeigt, dass vieles in der Politik undercaver und am Wahlvolk vorbei geschieht und geregelt wird, und so konnte dieser Abgeordnete ja ruhig sein Amt weiter führen und alle Spuren seiner sexuellen Neigungen verschwinden lassen. Damit ist natürlich dieses menschliche Problem nicht aus der Welt geschafft und bekanntermaßen führen ja Verbote nicht unbedingt zum Ziel, weil der richtige Mensch ja immer in der Lage ist, verschlungene Wege zu gehen.

So ist es in der heutigen Zeit natürlich und wird alles schnell hochgekocht und es gibt vielleicht ein paar große Aufschreie der Empörung, aber nach einer gewissen Zeit, wenn der nächste Skandal ansteht, geraten solche Dinge schnell wieder in Vergessenheit.

Wer kümmert sich und berichtet heute noch über die Sportstätten in Südafrika oder wer wird noch in 3 oder 4 Jahren das Wort Sotschi in den Mund nehmen? Überall das gleiche Muster und die Karawane des Kapitalismus und des Sports zieht weiter. Der russische Präsident glaubt sich ein Denkmal in Sotschi zu setzen, und so wird auch er im Rückblick erkennen, dass es nur um seine Macht und seinen Machterhalt ging.

So wird es für solche pseudo Demokraten und Despoten immer gefährlich, wenn die Masse des Volkes sich aufmacht und auf den Straßen und Plätze demonstriert. So musste in der Ukraine nun ein solcher Despot abtreten, der auf unglaubliche Weise sein Volk ausgenutzt, unterdrückt und ausgebeutet hat. Natürlich wurde auch er fallengelassen von dem noch mächtigeren Mann und Erbauer Sotschis. So ist diese Oppositionsführerin nun hoffentlich im Laufe der Jahre ihrer Haft auch gereift, und zwar im demokratischen Sinne und bemüht sich nun, die Kräfte ihres Landes demokratisch neu zu ordnen.

Natürlich streben in vielen europäischen Staaten nationalistisch denkende Menschen nach vorne und versuchen ihr Land mit Fremdenfeindlichkeit zu beeinflussen. Ich habe es schon oft erwähnt, dass die Erde erst dann in ihre Erfüllung gehen kann, wenn die auf ihr lebenden Menschen in Frieden und Freiheit leben können, und zwar alle Menschen. Wie du es ja erkennen kannst, liebe Freundin und lieber Freund, ist dieser Zustand bei weitem noch nicht absehbar, und so wird es vielleicht noch 50 Generationen dauern, bis es so weit ist.

Der Frühling steht ja nun vor der Tür und du konntest ja feststellen, dass der Winter auch in der Region Deutschland nicht richtig Fuß fassen konnte. Natürlich wehrt sich die Erde und das Klima befindet sich in einem langsam beginnenden Umbruch. Natürlich hat es Auswirkungen wenn am Amazonas immer mehr Bäume legal oder illegal gefällt werden und in Indonesien schamlos weiterhin Brandrodungen stattfinden.

So nehmen die heute Lebenden ihren Kinder und Kindeskindern den Lebensraum.

So gibt es immer noch keine weltweite Ordnung, die eingreifen könnte, und wo es eine Zustimmung gäbe auch in den betroffenen Ländern. Gerade die anstehende Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien könnte im Rahmen der Völkerverständigung genutzt werden, um gerade umweltpolitische Dinge in Gang zu bringen.

Dort wurde nun zum ersten Mal deutlich, dass die einheimischen Menschen sich gegen einen Gigantismus und Verschwendung dieser Spiele wehren und sie in diesem Land gang, ganz andere Probleme haben, als neue Stadien für diese Spiele zu bauen. Selbst in der Wüste soll eine Fußball-Weltmeisterschaft stattfinden, wo alles dann getan werden soll, damit die Karawane des Sports auch dort hinzieht.

Nun ist dies ja nun der Lauf der Zeit. Die Evolution schreitet immer schneller voran und auch du gewöhnst dich an immer neue Veränderungen. Überall in den Städten gibt es viele Beispiele die ins Auge stechen, um die sich aber niemand so richtig kümmern möchte und will.

So beginnt aber nun langsam aber sicher die helle und wärmere Jahreszeit. Die Freude, die Liebe und die Wärme wird wieder dein Herz erreichen. Die Ionen der Sonne werden dich durchfluten, und so wird der Optimismus hoffentlich wieder die Nr. 1 in deinem Leben sein.

Erst einmal wird ja der Karneval und der Fasching die Menschen wieder in die Freude und in die Fröhlichkeit tragen. Falls es bei dir, liebe Freundin und lieber Freund, anders sein sollte, so kannst du ja die so genannten Närrinnen und Narren ignorieren und in eine Gegend fahren, wo du deine Ruhe hast und Stille finden kannst. Natürlich ist auch dies ritualisiert, und so ziemlich verfestigt, wie es ja auch in den Amtskirchen zu beobachten ist. So kann man aber trotzdem das lustige Treiben sich betrachten, ohne es zu verurteilen.

Schnell hat der richtige Mensch sich ein Urteil gebildet wo er glaubt, dass seine Meinung die einzig richtige ist. Wie du es dir aber denken kannst, gibt es niemals die eine richtige Meinung und das ewig richtige Handeln. So bist du als richtiger Mensch auf Erden in deinem Handeln immer ambivalent und gehst deinen Weg durch dein richtiges Leben.

Ich habe es schon oft erwähnt, dass ein Blick auf die Kinder jedem Erwachsenen hilft menschliches Verhalten klarer zu sehen und zu erkennen. Auch der eigene Umgang mit kleinen Kindern im eigenen Erkennen, ist unglaublich schön und wichtig. So muss sich dieser kleine Mensch in sein Umfeld und seine Umgebung einfügen, genau wie du es als Erwachsener auch musst. So befindet sich dieses Kind in einem minütlichen Anpassungsprozess, wo alles aufgenommen wird, an was es stößt und wie die Erwachsenen darauf reagieren.

Du kannst es mir glauben und vielleicht weißt du es selbst, dass es unglaublich interessant ist, kleine Kinder zu beobachten. So ist dort noch die Seele des Menschen am Erkennbarsten und auch für Außenstehende am nächsten.

So kannst du dir ja, liebe Freundin und lieber Freund, in der kommenden Zeit ja einmal eine besondere Freude machen und dir bewusst kleine Kinder anschauen. Ich glaube, dass du nicht nur Freude daran haben wirst, sondern auch die Erkenntnisse, die zu deinem eigenen Leben führen.

So danke ich dir, dass du mir bis hierhin gefolgt bist und grüße dich in Liebe
Geraldine.

24.2.14 15:15, kommentieren