fokosina

Kommt nach Freude Tristesse?

Hallo, es ist schön, dass du jetzt hier angekommen bist,
liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und lieber Freund,
auf dieser meiner und unserer Seite.
Turbulente Zeiten liegen ja hinter dir und die Fußball Weltmeisterschaft hat ja die Deutsche
Nationalmannschaft zum Weltmeistertitel getragen und die Fans waren außer Rand und Band.
Deutsche Gründlichkeit und nachhaltige Arbeit wurden so in die Welt des Fußballs getragen
und haben das Ansehen Deutschlands in der Welt gestärkt. Die Bundeskanzlerin, wie auch
der Bundespräsident haben Volksnähe gezeigt und dies ist in der Tat nicht selbstverständlich.
Die Spieler, wie auch der Trainer, die ja genügend Geld verdienen, erkennen an diesen Tagen,
durch die Repräsentanten der Regierung die Zuneigung ihres Vaterlandes oder ihres Heimatlandes
und kommen so zu positiven Energien, die ihnen zeigen, dass sie etwas Großes geleistet haben.

So ist ihnen erst einmal der Dank des Volkes gewiss und Ehrungen wird es noch genügend geben.
Nun weißt du es aber selbst, wie schnell dieser Tag und Taten in den Vitrinen der Erinnerungen verschwinden
und gerade in der heutigen schnelllebigen Zeit, hungern die Menschen nach neuen Ereignissen.
So hatte man den Eindruck, als wäre der Anspielkreis, der Mittelpunkt der Welt
und so mag es vielleicht auch in diesen Wochen gewesen sein.


Nun aber geht der Alltag weiter und gerade in diesem Alltag solltest auch du,
liebe Freundin und lieber Freund, deinen Spaß und deine Freude haben.

Die Sonne schreitet nun langsam voran und es bleibt ja nicht mehr allzu viel Zeit bis zum Herbst.
Die Kinder beginnen langsam den Schulalltag zu vergessen und geben sich ihren Spielen hin.
Der Urlaub der Erwachsenen ist schon im vollen Gange und viele sind unterwegs oder werden sich noch aufmachen.
Dies ist auch gut so, wenn man die Seele, wie man es so schön sagt, einmal baumeln lässt
und die Alltagssorgen in einem Kästchen einschließt und vergessen kann.
Dies fällt natürlich vielen Menschen auch schwer, weil der Glanz der heutigen Zeit kein dauerhafter
und ständiger ist und wie du es selbst weißt, kann nach zu viel Glanz auch
die Tristesse wieder im richtigen Leben auf Erden Einzug halten.


Nun sollte aber die Freude dieses Fußballfestes und des Erfolges ruhig dazu beitragen,
auch dich ein wenig zu beflügeln und dir helfen ein paar Sorgen und Nöte beiseite zu schieben.
Was für dich selbst hier in diesem Land zutrifft, dich beruhigt und schützt, ist natürlich an vielen Stellen
dieser wunderschönen Erde, die sich wie ein strahlender Stern im Universum vorstellt, nicht der Fall.
Es leiden wieder Menschen in der Ukraine, im russischen Grenzgebiet, auf der Krim und besonders in Palästina und in Israel.

Immer leidet das Volk und immer wieder wird es fehlinformiert und es wird ihm Sand in die Augen gestreut.
Ultrarechte Religionsfanatiker behaupten, dass sie im Namen Gottes handeln und so werden Menschen
plötzlich und unerwartet aus ihrem richtigen Leben gerissen. Der Staat Israel wird in den nächsten 50 Jahren
nicht zur Ruhe kommen, weil der Hass in diesen Regionen die Menschen betäubt und blind macht.

So mag es vielleicht Politiker auf beiden Seiten geben, die schon vor längerer Zeit zu Erkenntnissen gekommen sind,
dass es so nicht weiter gehen kann, aber da Fundamentalisten weiter am Rad des Glaubens und der Auslegung
vor Jahrhunderten oder Jahrtausenden vorher geschriebener Bücher festhalten, werden sie immer wieder überrollt
und können sich nicht genügend Gehör verschaffen.

Natürlich ist vieles auch hausgemacht und so wird auch der Blick auf die Sportstätten in Brasilien dir bald klar machen,
dass den dort lebenden Menschen keine Hilfe zuteilwird. Das Spektakel ist vorbei, Fördergelder sind im Rahmen
der Korruption versandet und der alte Trott geht weiter.

Nun betrifft dies dich ja weniger, denn du lebst auf einem Kontinent und in einem Staatenverbund,
wo Frieden herrscht. Gott sei Dank! Wirst du sagen oder denken und genauso ist es auch.
Auch Europa hat lange Jahrhunderte lang auf Frieden warten müssen und so ist ja gerade
im Rahmen dieser Ereignisse in der Ukraine ein Erwachen und Erschrecken
durch die europäischen Länder gegangen.
Die Verständigung der Völker im Rahmen des Friedens auf Erden wird noch lange, lange Zeit in Anspruch nehmen
und dieser Weg wird noch durch viel Leid, Ungerechtigkeit, Hass und Unvernunft
und durch nicht erkennen wollen und können gehen.

Es handelt sich um die Aufgabe der Menschen auf diesem wunderschönen Planeten den Frieden zu schaffen
und ihn zu erhalten. Jeder lebende Mensch auf ihm sollte erkennen, dass nur die Liebe zueinander
und untereinander die Menschen versöhnen kann, um dann im Frieden miteinander zu leben.

Alle, aber auch alle Religionen auf dieser Erde müssen erkennen, dass sie nicht die allein seligmachenden sind,
sondern im Konsens mit einem und mit einem alleinigen Gott sind. Es gibt keinen katholischen,
evangelischen, muslimischen, hinduistischen oder buddhistischen Gott.
Der Glaube an die überirdische Energie des Ganzen muss und soll alle Religionen zu Achtung,
zum Respekt und zur Einheit führen. Alle die, die fest angestellt sind und in den Kirchen ihr Geld verdienen,
müssen dies auch erkennen und verinnerlichen. Auch sie müssen in der Liebe leben und ihre Liebe weitergeben.
Gerade sie dürfen sich nicht blenden lassen von der Achtung und der Anerkennung der gläubigen Menschen,
die Liebe und Gewaltfreiheit suchen und finden wollen.

So freue ich mich sehr, liebe Besucherin und lieber Besucher, liebe Freundin und Freund dieser Seite,
dass du mir bis hierhin gefolgt bist. Ich möchte dich in der nächsten Zeit in deiner Liebe zu dir selbst
und zu den Menschen begleiten. Ich möchte dir meine Energien der Liebe in deine Seele
und in dein Herz versenken.
Sei gegrüßt und umarmt

Geraldine.

17.7.14 11:47

Letzte Einträge: Hinein ins Jahr 2015, Sehnsucht nach Toleranz und Frieden, Sind die Menschen so schlimm?, Wankt Europa?, Ein Strom der Hoffnung., Hinein ins Jahr 2016

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen